Unsere Firmengeschichte

        


 

Am 01.06.1990 haben Monika Werler und Jennifer Werler-Hoppe als Mutter und Tochter ihren ersten Laden in der Wilmersdorfer Strasse eröffnet. Mit damals 38 und 20 Jahren (nebenbei schwanger) legten Sie damit den ersten Grundstein für ihre Selbstständigkeit. Nach 4 Jahren, 1994 folgte das zweite Geschäft in der Marheineke Markthalle. Durch immer größere Beliebtheit, entschlossen sich Beide, 1997 nun noch ein drittes Geschäft in der Müllerstrasse zu eröffnen bzw. eines der ältesten Teegeschäfte Berlins zu übernehmen und nun fortan mit drei Geschäften durchzustarten. Durch die Hilfe von Michael Werler hinter dem Tresen und nur einer Angestellten bauten Sie ein wundervolles und gut laufendes Familienunternehmen auf. 

Nach wunderbaren Jahren entschieden Sie sich aus gesundheitlichen und familiären Gründen im Jahr 1999 ein wenig kürzer zutreten und sich von dem Geschäft in der Wilmersdorfer Strasse zu trennen. 

Aufgrund der hohen Ansprüche an ihre Arbeit und die Qualität der Beratung stellten Monika und Jennifer Werler fest, dass sie dem auf Dauer nicht gerecht werden können ohne dass das eigene Leben darunter leidet und entschlossen sich so wiederum im Jahr 2004 das Geschäft in der Müllerstraße zu schließen.

Seit 2004 haben Sie nun wie zu Beginn ein Geschäft, nämlich in der traditionsreichen Marheineke-Markthalle. Jeder Kunde sollte und soll noch heute immer das Gefühl bekommen, eingehend und gut beraten zu werden. Im Jahr 2006 wurde die Marheineke-Halle für ein Jahr saniert und umgebaut, in dieser Zeit verkauften die Händler ihre Waren in einem Containerdorf vor der Markthalle (ein nahezu einmaliges Projekt und eine interessante Erfahrung). 

Im Jahr 2007 eröffnete die Markthalle in neuem Glanz mit der Teestube Werler im Mittelgang.

Seit ein paar Jahren nun unterstützt Chantal Hoppe, die Tochter von Jennifer Werler-Hoppe, die Familie neben ihrer eigentlichen Arbeit, unter anderem in organisatorischen Dingen und ist für die Internetpräsenz zuständig.

Im Dezember 2012 wurde für Sie an den Weihnachtsfeiertagen kräftig umgebaut und das Geschäft erstrahlt jetzt im neuen Glanz.

Seit Januar 2013 gibt es für Sie, wie zu unseren Anfangszeiten, wieder Ausschank!!

___________________________________________________________________________

    

Bilder